Wir über uns

Die Albertus-Magnus-Schule, auch Alma genannt, ist eine dreizügige Realschule für Kinder christlicher Konfessionen in der Trägerschaft der katholischen Kirche. Sie wurde 1974 als Realschulzweig des Bischöflichen Gymnasiums Josephinum gegründet und besteht seit 1981 als eigenständiger Schulzweig der Bistumsschule St. Augustinus-/Albertus-Magnus-Schule. 1987 erfolgte der Umzug in das heutige Schulgebäude im Brühl 42/43. Seit dem Schuljahr 2013/14 wird die Alma als eigenständige Realschule fortgeführt.

Im Schuljahr 2018/19 besuchen ca. 540 Schüler/Innen der Jahrgänge 5-10 die 19 Klassen der Schule. Die Schüler kommen etwa je zur Hälfte aus Stadt und Landkreis Hildesheim. Sie werden von ca. 45 Lehrkräften unterrichtet. Jeweils eine der 5. Klassen startet als "Bläserklasse", in der jeder Schüler unterrichtsbegleitend ein Instrument erlernt und in der von Anfang an im Klassenverband gemeinsam musiziert wird.

Neben den Klassenräumen stehen den Schülern Fachräume für den naturwissenschaftlichen Unterricht, ein Computerraum, drei Werkräume, je ein Musik- und Textilarbeitsraum und eine Schulküche zur Verfügung. Ein besonderer Ort ist der Meditationsraum, der regelmäßig für Morgenkreise, Klassengottesdienste, Gespräche und auch für geeignete Unterrichtsprojekte genutzt wird.

Für die Arbeit im Unterricht und auch für die Freizeit steht eine Schülerbücherei zur Verfügung. Der innen liegende Schulhof mit altem Baumbestand ist mit Tischtennisplatten und Sitzbänken ausgestattet, auf unserem kleinen Schulhof können sich unsere Schüler/Innen auf einem attraktiven Kletterparcours austoben.